Drei Ufa-Klassiker der Stummfilmzeit

Open air mit Live-Musikbegleitung und parallel hier auf der Webseite im Stream

Zum Programm

Kinomagie pur

Bertelsmann und UFA präsentieren vom 25. bis zum 27. August 2021 zum elften Mal die UFA Filmnächte. An drei Abenden werden frühe Meisterwerke der Kinogeschichte unter freiem Himmel, vor spektakulärer Kulisse und begleitet von Live-Musik zu sehen sein.

Die UFA Filmnächte haben sich zu einem filmisch-musikalischen Highlight des Berliner Kultursommers mit eigens errichteter Orchesterbühne und Großleinwand im Kolonnadenhof des Weltkulturerbes Museumsinsel entwickelt.

Allabendlich wird die ausgewählte Filmkunst aus der Weimarer Zeit jedoch nicht nur für das Publikum vor Ort, sondern auch hier auf der Website im Livestream zu erleben sein. Anschließend bleiben die Filme bis 21.00 Uhr des Folgetages online und on demand verfügbar.

Tickets für die UFA Filmnächte sind ab sofort erhältlich.

Zum Ticketverkauf
Präsentiert von

Die Filme im Programm

Carmen

25. August 2021
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Ernst Lubitschs CARMEN von 1918 ist eine freie Bearbeitung der gleichnamigen Oper von Georges Bizet und Lubitschs erste Großproduktion. Auf der Museumsinsel begleitet den Film das ensemble KONTRASTE mit einer Neukomposition von Tobias Schwencke, die im Auftrag von ZDF/Arte entstand. Weiterlesen

Die Leuchte Asiens

26. August 2021
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

In opulenten Bildern und musikalisch untermalt vom Silent Light Orchestra erzählt das orientalische Märchen den Werdegang des indischen Prinzen Siddharte Gotama (Himansu Rai), der seine Familie, den Palast und irdischen Besitz aufgibt, um auf einer langen Wanderschaft den Weg zur Erleuchtung zu finden. Weiterlesen

Nosferatu

27. August 2021
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Frei nach Bram Stokers „Dracula“-Roman, mit fulminanter Besetzung und albtraumhaften Bildern, die auch heute nichts von ihrer Wirkung eingebüßt haben, schuf F.W. Murnau ein expressionistisches Meisterwerk, das als die Mutter aller Horrorfilme gilt. Orgelrebell Cameron Carpenter steuert die Musik bei. Weiterlesen

Unsere Partner

Unsere Medienpartner